Michael Kessler, Bürgermeister von Bendorf

Michael Kessler – 08/18

Liebe Leserinnen und Leser,

Michael Kessler, Bürgermeister von Bendorf

Michael Kessler,
Bürgermeister von Bendorf

auch in diesem Jahr begeistert der Kultursommer Rheinland-Pfalz die Menschen im Land mit einem vielseitigen Programm. Die Veranstaltungsreihe steht anlässlich der 200. Geburtstage von Karl Marx und Friedrich Wilhelm von Raiffeisen ganz im Zeichen der „Industriekultur“. Ein Motto, das wie für Bendorf und die Sayner Hütte gemacht ist. Als Ort einzigartiger Bau- und Ingenieurskunst bietet das Baudenkmal mit der 1830 fertig gestellten Gießhalle das perfekte Ambiente, um sich mit Industriegeschichte auseinanderzusetzen, aber auch um kulturelle Höhepunkte zu erleben.

Von Freitag, 24. August bis Sonntag, 26. August, lädt die Stiftung Sayner Hütte zum „Sommerfest der Industriekultur“ auf das Denkmalareal Sayner Hütte ein und lockt mit einem attraktiven Programm. Die Besucher dürfen sich auf Konzerte, Illuminationen, Laserperformances, spezielle Führungen und ein regional-typisches gastronomisches Angebot freuen.

Am ersten Festivalabend wird der Lichtkünstler Robert Henke eine Laserperformance mit spektakulären Bildern und Klängen präsentieren. Am zweiten Tag entlockt der Pianist HAUSCHKA seinem speziell mit Gummi-, Ping-Pong-Bällen und Flaschen präparierten Flügel im Rahmen der historischen Gießhalle ein Musikerlebnis der ganz besonderen Art. Den Abschluss macht das Frantic Percussion Ensemble mit einer Hommage an die Sayner Hütte – einer Bearbeitung des John Cage Stückes „First construction in metal“. Bei Führungen, Lesungen und schauspielerischen Einlagen kann man mehr über die ehemalige Eisengießerei und ihren Erbauer Carl Ludwig Althans erfahren.

Wenn Sie die Sayner Hütte besuchen, werden Sie sehen, dass sich auf dem Gelände derzeit noch einiges tut. Bis Ende des Jahres wird das Herzstück der Anlage, der historische Hochofen, zurückgebaut. Lediglich die authentische Bausubstanz soll übrig bleiben und das Gebäude seiner einstigen Funktion entsprechend modern interpretiert werden. Sound- und Lichteffekte werden den Hüttenbetrieb mit allen Sinnen erlebbar machen, damit dieser einzigartige Ort der Industriekultur noch mehr Strahlkraft erhält.

Ich würde mich freuen, Sie beim Festival der Industriekultur oder bei anderer Gelegenheit auf der Sayner Hütte begrüßen zu dürfen.

Ihr

Michael Kessler,
Bürgermeister von Bendorf