Werner Prümm

Liebe Leserinnen und Leser,

Bendorf hat sich auf den Weg zu einer Bewerbung für die Landesgartenschau Rheinland-Pfalz 2026 begeben.
Vielleicht fragen Sie, warum die Stadt sich mit diesem Thema beschäftigt.
Es geht vor allem darum, die Stadtentwicklung weiter voranzutreiben, das Lebensgefühl und die Lebensqualität in Bendorf zu verbessern, das Image der Stadt zu verändern, Wirtschaft und Tourismus nachhaltig zu stärken. Die Stadt muss viele neue Herausforderungen meistern, wie z.B. Klima- und Umweltschutz, Fragen der Mobilität, Digitalisierung, soziales Miteinander und die Frage nach der zukünftigen Ausrichtung des Stadtzentrums.

Dabei werden bestehende Konzepte eingebracht und neue Ideen gesucht. Querdenker und Neudenker sind hierzu willkommen.
Die Landesgartenschau ist für uns das Mittel, um die Stadt nachhaltig nach vorne zu bringen.
Dabei setzten wir in hohem Umfang auf Bürgerbeteiligung:  Es ist uns wichtig, die Bevölkerung intensiv in die Planung miteinzubeziehen, da wir eine gute Gelegenheit sehen, mit den Bendorfern über die Entwicklung unserer Stadt zu diskutieren, sie zu planen und ins Machen zu kommen.

Gemeinsam mit den  Bürgerinnen und Bürgern, den Planern und einigen Experten wollen wir in den kommenden Monaten einen Zukunftskatalog entwerfen, der als Leitfaden für die künftige Stadtentwicklung dienen soll – unabhängig vom Erfolg der Bewerbung.

Das „Ideenkino“ in der Poststraße dient dabei als „Zukunftswerkstatt“.  Mit viel Herzblut wurde ein öffentlicher Ort für Information, Austausch und Teilhabe geschaffen, an dem erste Ideen präsentiert und Planungsbereiche auf kreative Weise erlebbar gemacht werden.

Seit August finden dort Workshops zu verschiedenen Zukunftsfragen statt. Bendorfer und alle Interessierten, denen die Stadt am Herzen liegt, haben dabei die Möglichkeit, sich als „Experten in eigener Sache“ einzubringen. Themen sind u.a. Mobilität, Klimawandel, Innenstadtentwicklung und das Zusammenleben in der Stadt. Alle Infos und Termine finden Sie auf www.ideenkino.de.

Es geht um die Zukunft unserer Stadt! Wir würden uns daher freuen, wenn Sie ein paar Minuten oder Stunden hierfür investieren und Sie bald im Bendorfer „Ideenkino“ bei einem Workshop, einer Führung oder einfach zum Gedankenaustausch begrüßen zu dürfen.

Ihr

Werner Prümm

Stadtverwaltung Bendorf

Leiter Fachbereich Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft, Kultur