Editorials – Das Archiv


Dirk Fohr – Geschäftsführer bei Niesmann Caravaning – 07/2019

Dirk Fohr

Dirk Fohr
Geschäftsführer bei Niesmann Caravaning

Liebe Leser/innen,

wann haben Sie das letzte Mal richtig herzlich gelacht, mit Tränen in den Augen vor Freude und um Luft ringend?

Gab es diesen kleinen magischen Moment, an denen sie jetzt hoffentlich zurück denken und erneut ein Grinsen im Gesicht entwickeln? Und wahrscheinlich denken „Ja, das war wirklich wunderbar!“?

Ich kann Ihnen meinen Letzten berichten: vergangenen Freitagabend, mit 3 guten Freunden in einem schönen Restaurant am Meer, beim Fisch essen. Wir haben alle keine Luft bekommen vor Lachen, die Stimmen haben sich überschlagen, jeder konnte einen „Draufsetzen“ – kurzum: die anderen Gäste hielten uns wahrscheinlich für vollkommen verrückt … und dabei war die Geschichte, um die es eigentlich ging, an sich gar nicht so lustig!

Sind es nicht diese Momente, die das Leben so lebenswert machen?

Die besonderen kleinen Auszeiten im Alltag, der jeden von uns beschäftigt, fordert, manchmal bis zur Erschöpfung?

Und was hilft dabei den Ausgleich zu finden? Familie? Natürlich! Freunde? Natürlich! Neues erleben? Natürlich auch das! Persönliche Freiheit, die neu definiert wird. Unabhängigkeit von Anderen und von den ach so tollen Errungenschaften der Moderne, wie dem ständigen „Online sein“, minütlich seine E-Mails checken, auf jede SMS und WhatsApp unmittelbar reagieren. Entdeckertum, im Kleinen wie im Großen. Die Mosel entlang radeln: wunderschön. In Koblenz einen Espresso trinken Am Plan: wunderschön. Raus in die Natur und die Weinpfade entlang wandern: wunderschön! All das sind Garanten für Lebensfreude. … die im Alltag oft untergeht.

Meine Mitarbeiter und ich teilen die Vision, in das Leben unserer Kunden Unabhängigkeit, Entdeckerturm und Lebensfreude zu bringen!

Wie kann das besser funktionieren als im eigenen Zuhause die Welt neu zu erkunden? Seine kleinen Verrücktheiten auch Auswärts leben zu können? Seine Gewohnheiten nicht wegen anderer Leuten ablegen zu müssen?!

Mobiles Reisen im Wohnwagen, im WohnVan oder im Reisemobil ist alles andere als langweilig. Es ist wie ein Spaziergang auf einer bunten Blumenwiese. Wenn es gefällt bleibt man stehen und schaut sich neugierig um, wenn einem irgendwann langweilig wird zieht man weiter. Das Leben hat im Kleinen und vor der eigenen Haustür wahnsinnig viel zu bieten. Lassen Sie es nicht an sich vorbeiziehen sondern folgen der eigenen Neugier: Das wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen!

Gerne unterstützt Sie unser Haus Niesmann Caravaning als Glücksmanager dabei: Gute Reise!

Ihr Dirk Fohr

weitere Editorials