VCN- Coach Dirk Groß blickt noch einmal auf die erfolgreiche Saison 2020/2021 zurück und weiß um die großen Anforderungen, die die erste Volleyball-Bundesliga an seine neue Mannschaft, den Gesamtverein und dessen Umfeld stellen wird:

Im April 2021 hat die weibliche Volleyballmannschaft des VC Neuwied 77 die Saison der 2. Bundesliga Süd erfolgreich beendet und wurde vorzeitig zum Meister gekürt. Wir verloren exakt ein Spiel in der Hinrunde und traten ansonsten im der gesamten Saison sehr souverän auf. Sowohl auf als auch neben dem Spielfeld präsentierte sich das gesamte Team stark und harmonisch. Leider mussten die Spiele coronabedingt ohne Zuschauer ausgetragen werden, dafür konnten wir jedoch bei unseren Live-Übertragungen mit Kommentatoren im Internet hohe Einschaltquoten erzielen. Wir schätzen uns sehr glücklich, dass uns unsere Sponsoren, unsre vielen Helfer und Unterstützer in dieser besonderen Saison die Treue gehalten haben.

Der VC Neuwied 77 steigt somit zur nächsten Saison in die 1. Bundesliga der Damen auf. Das Besondere dabei ist , dass wir quasi zwei Mal aufgestiegen sind. Einmal durch ein spezielles Entwicklungs- und Förderprogramm der deutschen Volleyball Liga (VBL), in dem ambitionierte Zweitligisten professionell unterstützt werden, um in der ersten Liga Fuß zu fassen. In dieses Programm wurden wir schon im Dezember 2020 aufgenommen. Zum anderen über unsren sportlichen Erfolg als Meister der zweiten Liga. Dieses Programm der VBL ermöglicht uns über einen Zeitraum von drei Jahren mit organisatorischer und finanzieller Hilfe der VBL und Partnervereine professionelle Strukturen zu entwickeln um zu reifen. Unser langfristiges Ziel ist es, uns in der ersten Liga zu etablieren.

Die deutsche Volleyball-Bundesliga gehört zu den stärksten Ligen Europas. Der VC Neuwied 77 tritt als Vertreter von Rheinland-Pfalz also gegen die besten Volleyballmannschaften Deutschlands an. Im Vergleich zu weiblichen Teamsportarten ist Volleyball der mit Abstand beliebteste Frauen-Hallensport mit einem Durchschnitt von 1500 Zuschauern pro Spiel. Erfreulicherweise steigt auch das Interesse der Sponsoren stetig. Für den VC Neuwied 77 stellt der Start in der 1. Bundesliga eine  spannende Herausforderung dar, auf die wir uns alle freuen und auf einen positiven Effekt für den Volleyball in Rheinland-Pfalz hoffen.

Die Fortsetzung der Ausführungen von VCN- Trainer Dirk Groß, besonders mit dem Konzept für den Nachwuchs, folgt in der nächsten NEXT – Ausgabe.

Jubel beim neuen Meister: Maike Henning (Neuwied #4) und Isabelle Marciniak (Neuwied #3),VC Neuwied 77 vs. TV Dingolfing, Volleyball, 2. Bundesliga Frauen Sued, 21. Spieltag, 10.042021, Foto: EIBNER/Joerg Niebergall

Der Kader der Deichstadtvolleys ( Stand 14.06.2021):

L      Anna Maria Curch (USA)                  AA   Lauren Bevon – Matias  (USA)

ZU   Isabelle Marciniak (USA)                  D      Lexi Pollard (CAN)

MB  Rachel Anderson (USA)                     MB  Tina Simic (SER)

D     Sarah Kamarah (GER)                        AA   Julia Wenzel (GER)

AA   Meike Henning (GER)                       ZU   Madelyn Halteman (USA)

                                                                     AA   Alexis Conaway (USA)

Bildrechte       Jörg Niebergall