YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Projekt mit Stefan Gemmel

Stefan Gemmel, wer kennt ihn aus unserer Region nicht?

Der beliebte Kinder- und Jugendbuchautor von der Mosel hat inzwischen über 35 Bücher geschrieben unterschiedlichster Couleur: von witzigen Bilderbüchern über fantasievolle Kindergeschichten bis hin zu spannenden Jugendbüchern. Unter der langen Liste mit Titeln aus Stefans Feder ist wirklich für jeden etwas dabei!

Viele kennen ihn aber auch durch seine spektakulären Lese-Weltrekorde oder Projekte an Schulen. Auch unter seinen Schriftstellerkollegen hat er sich längst einen Namen gemacht, zuletzt durch sein ganz tolles Konzept für Corona kompatible Lesungen, das er für auf seiner Website zugänglich macht für all jene, die trotz der aktuellen Beschränkungen wieder Lesungen durchführen möchten. Hut ab dafür!

Schon in den frühesten Ausgaben unseres Magazins hat er die Aufmerksamkeit unserer Leser auf Nachwuchs-Schriftsteller, Kinder und Jugendliche, die gerne schreiben, gelenkt – und darüber sogar eine ganz berührende Anekdote zu berichten (nachzuhören in unserem Video-Interview mit ihm für unsere Sonderausgabe NEXTjunior) Link

Bei eben diesem Interview entstand auch die Idee ihn doch einmal beim Prozess des Schreibens und Veröffentlichens zu begleiten. Mit dieser Ausgabe beginnen wir also damit ihn Monat für Monat bei der Entwicklung seines neuen Buches, das im Frühjahr 2022 erscheinen soll, zu begleiten. Wir sind quasi hautnah dabei, wenn er u.a. mit Agentin, Verlag, Illustrator oder dem Setzer spricht, unterstützen ihn bei der für ihn zur Tradition gewordenen Suche nach einem oder mehreren Testleser(n) und haben sicher auch noch eine exklusive Aktion im Peto wie wir ihn bei der Veröffentlichung seines Buches unterstützen können. Das dürfen wir, versteht sich von selbst, an dieser Stelle noch nicht verraten.

Vieles, das haben wir von Stefan erfahren, steht bis dato noch gar nicht fest: der Titel, das Cover, die Illustrationen etc. Was er jedoch bereits erzählen durfte, wie er seine Bücher schreibt, woher er sich die Inspirationen dafür nimmt und die ulkige Geschichte hinter seinem neuen Buch verriet er uns im Interview und in Folge eins unserer gemeinsamen Serie. Aber lest selbst.

Lieber Stefan, wir starten unser gemeinsames Projekt bei der wir dich bei der Entstehung des nächsten Buches Schritt für Schritt begleiten. Darfst du uns schon grob erzählen was deine Leser erwarten wird?

Ja, wir haben uns ein Buch ausgesucht, dass mal so ganz anders ist. Ich habe ja schon verschiedene Sachen geschrieben. Manchmal etwas problemorientiert, manchmal ernst, dann gibt es witzige Sachen von mir, es gibt Fantasy- und realistisches aber das was jetzt entsteht, habe ich vorher noch nicht geschrieben und war selber überrascht was da von mir erwartet wird.

Was reizt dich so sehr für Kinder und Jugendliche zu schreiben?

Ich habe gerne mit Kindern und Jugendlichen zu tun. Das merkt man, wenn man mich bei meinen Lesungen oder Workshop sieht. Ich mag den Austausch. Ich mag es wie Kinder die Welt sehen. Also wenn man den Blick von Kindern auf die Welt miterleben darf, das dreht einem das Gehirn immer wieder um 180 Grad rum. Und man wird auf den Kopf gestellt mit seinen eigenen Gedanken und Ideen. Und auch dieses Spontane von Kindern gefällt mir total gut. Das möchte ich einfach nicht missen. Deswegen schreibe ich für Kinder und Jugendliche, weil ich dann einfach durch Lesungen und Workshops mit ihnen zu tun hab.

Euch fehlt seine Stimme, seine Gestikulation? Kein Problem. Ihr könnt euch natürlich auch das komplette Video mit ihm anschauen. Wo? Auf unserer Website oder den sozialen Kanälen