Schönheit aus sich selbst !

Anzeige

HTH Jeunesse
ästhetische Medizin GmbH
Schloss Straße 17
56068 Koblenz

Telefon 0261 95223300
Mobil 0151 50404530
folke.habermann@mac.com

www.jeunesse-koblenz.de

Können Filler durch Eigenfett ersetzt werden?

Zu diesem Thema haben wir den leitenden Arzt der Jeunesse, Folke Habermann, um Information gebeten.

In den Vorgesprächen mit vielen Frauen und Männern wird überaus häufig der Wunsch nach einem frischen und erholten Aussehen ohne Falten mit natürlichen Methoden und Präparaten geäußert. Im Internet werden insbesondere Filler hinsichtlich Material und Haltbarkeit – nicht immer ganz korrekt – beschrieben und bewertet.

Es gibt zu den kommerziell hergestellten Medizinprodukten Alternativen!

Zur Wiederherstellung der Hautstruktur und – elastizität im Bereich des Gesichts und des Decolletes hatte ich bereits das Blutplättchen- angereicherte Plasma PRP, auch als Vampirlifting bekannt, beschrieben.

Um Volumen insbesondere im Gesicht, Handrücken, Gesäß und bei Defekten am Körper wieder herzustellen , verwenden wir in der Jeunesse das eigene Fettgewebe des Patienten, im Fachjargon autologe Fettgewebstransplantation oder kurz und bündig Lipotransfer genannt.

Hierbei wird eigenes Fettgewebe – in Abhängigkeit von der zu behandelnden Region zwischen 50 und 100 ml für das Gesicht bzw. 500 bis 1000 ml für das Gesäß – mittels Liposuktion in örtlicher Betäubung an geeigneter Stelle entnommen und anschließend mit einer speziellen Zentrifuge aufgearbeitet.

Die ideale Größe der Fettpartikel hat einen entscheidenden Einfluss auf den Erfolg der Behandlung. Wissenschaftlich wird zwischen Makrofett bei großen Volumen für den Aufbau von Brust und Gesäß sowie Mikrofett- bzw. Nanofett für den Volumenaufbau im Gesicht und am Handrücken unterschieden.

Das Faszinierende an der Übertragung des eigenen Fettgewebes ist das Vorhandensein von Stammzellen, welche die Produktion des hauteigenen Bindegewebes aktivieren und in der Regel nach 2 bis 3 Monaten eine eindrucksvolle Verbesserung der Hautqualität bewirken.

In der Jeunesse haben wir mit der Kombination von Mikro- oder Nanofett mit Blutplättchen-angereicherten Plasma PRP sehr gute Erfahrungen gemacht. Die oft geäußerten Bedenken, das der Lipotransfer im Gegensatz zur einfachen Injektion von Fillern ein operativer und kostenintensiverer Eingriff ist, wird durch das langanhaltende und natürliche Resultat aufgewogen.