Magazin NEXT Koblenz 02/2015

Februar Ausgabe Koblenz
epaper

 

editorial_vorwort

Hans-Mayer-RKKsie läuft wieder auf vollen Touren, die Karnevals-Session 2015. Überall trifft man uniformierte und kostümierte Narren, die zu Sitzungen und Bällen gehen. Ankündigungen für die Straßenfassenacht findet man in allen Städten und Gemeinden im Rheinland und darüber hinaus.

Hinter alle diesem traditionellen Treiben stehen unzählige ehrenamtlich Tätige in den Karnevalsvereinen, Garden oder Möhnenclubs, die das ganze Jahr über ihre Freizeit opfern, damit das Brauchtum Karneval lebendig bleibt und so nachhaltig gefeiert werden kann. Bei uns kennt jedes Kind schon den Karneval, manches Mädchen träumt davon einmal Karnevalsprinzessin zu sein und in manchem Buben reift das Verlangen, einmal in seiner Heimatstadt das Prinzenzepter zu schwingen. Büttenredner, Musikgruppen, Garden und Tanzgruppen gestalten die Sitzungen. Dabei sind es die regionalen Einflüsse, die das Brauchtum Karneval so vielfältig und abwechslungsreich machen. Die Akteure auf der Bühne sind ihrem Publikum persönlich bekannt und üben in ihrer Freizeit für den „großen Auftritt“. Klar kennt jeder die Größen der Fernsehfassenacht, doch das eigentliche Brauchtum wird in den Städten und Gemeinden vor Ort gelebt. Für das gesellschaftliche Leben in unserer Region hat der Karneval also eine herausragende Bedeutung.

Die Rheinischen Karnevals-Korporationen e.V. als Dachverband für über 1200 Karnevalsvereine haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihren Mitgliedsvereinen Hilfestellungen in allen Facetten der Vereinsarbeit zu geben. Die RKK sind das Sprachrohr für Hunderttausende Karnevalisten und finden so auch Gehör vor wichtigen politischen Entscheidungen. Ehrungen können bei der RKK beantragt werden, um diejenigen in den Vereinen besonders hervorzuheben, die sich langjährig und intensiv um das Brauchtum Karneval verdient gemacht haben. Dies müssen nicht immer diejenigen sein, die auf der Bühne stehen, oft sind es die fleißigen Helfer im Hintergrund, die das Fundament des Vereins bilden.

Allen Lesern wünsche ich noch unbeschwerte fröhliche Karnevalstage bei ihren Vereinen. Denken Sie daran: Am Aschermittwoch ist alles vorbei! – Für die ehrenamtlich in den Vereinen Tätigen beginnen dann allerdings schon wieder die Vorbereitungen für 2016 – Unser Brauchtum lebt!

Ihr
Hans Mayer
Präsident der Rheinischen Karnevals-Korporationen e.V.

Veröffentlicht in Ausgabe Koblenz 2015

Anzeigenschaltung

Koblenz

Tel: 02607 - 974 09 05
Fax: 02607 - 974 257
anzeigen@magazin-next.de

NEWS aus der Region

news koblenz